• Projekte

Projekte

Sozialprojekt 2017

Auch in diesem Jahr haben alle Auszubildenden der Enz Group AG während einer Woche ein Sozialprojekt verwirklicht. Dieses Mal galt es, einen Garten für demenzkranke Leute im Alters- und Pflegeheim dr’Heimä in Giswil zu gestalten. Dabei haben sie den Asphalt bei den bestehenden Wegen entfernt. Anstelle des Asphaltes glänzt nun ein neuer Gummibelag, der gleichzeitig auch als Fallschutz dient. Die Wege mussten so angepasst werden, dass ein geschlossener Rundweg entsteht. Bei demenzkranken Personen ist es wichtig, dass Sie nicht in eine Sackgasse gelangen. Ebenfalls haben die Lernenden einen Aufenthaltsplatz mit Betonplatten geschaffen. Nebst dem Garten wurde zudem beim Eingang zum Altersheim eine bestehende Pflästerung ausgebaut und die Parkplatzabgrenzungs-Pfosten durch Radabweiser aus Beton ersetzt. Nach einer intensiven Woche konnte der Garten am Freitag dem Heim übergeben werden. Wir danken allen fleissigen Lernenden und dem Betreuer Stefan Schmid für ihren unermüdlichen Einsatz – auch bei teils sehr regnerischem Wetter… Ihr habt einmal mehr Alles gegeben!


Spielplatzumgestaltung

In rund 5 Wochen haben unsere Lernenden im 1. und 2. Lehrjahr zwei Spielplätze umgestaltet und saniert. Dabei entstanden eine neue grosse Rutschbahn, zwei Schaukeln und ein grosses kombiniertes Spielgerät. Die Spielplätze mussten erneuert werden, da sie schon etwas in die Jahre gekommen waren und daher auch nicht mehr den neusten Fallschutznormen entsprachen. Der Fallschutz wurde durch eine Subunternehmung eingebaut.

 

 


Gartengestaltung

Unsere Lernenden im 2. Lehrjahr durften unter der Leitung von Ausbildner Stefan Schmid den Gemüsegarten der Familie Christen in Kerns OW umgestalten. In der Planungsphase sind sie auf die Wünsche und Bedürfnisse der Familie eingegangen. Für die Randbefestigung des Weges kam ein flacher Stahl in Beton zum Einsatz und die Oberfläche wurde mit einer Wildpflästerung aus Gubersteinen versehen. Da es sich um einen Gemüsegarten handelte, wurden die Fugen mit einem Spezialmörtel ausgefugt. Es bestand zudem der Wunsch, in der Mitte des Gartens eine bepflanzte Rabatte zu errichten und generell Quadersteine als Sitzgelegenheiten zu integrieren. Der gesamte Garten wurde angehoben, um eine einfachere Bewirtschaftung zu erreichen. Einige bestehende Pflanzen erhielten im frisch gestalteten Garten ein neues Plätzchen.

Die Lernenden mussten die Rapportierung der Baustelle selber ausführen. Im Zusammenhang mit der Offerte war für sie ersichtlich, welche Leistungen erbracht werden müssen.

 


Sozialprojekt 2016

Beim diesjährigen Sozialprojekt haben die Auszubildenden den Verbindungsweg zwischen der Schwandstrasse und der Zelglistrasse in Engelberg auf Vordermann gebracht. Während einer Woche haben sie bei eher engen Platzverhältnissen ihr Bestes gegeben. Sie haben alle alten Stellriemen und Bahnschwellentritte entfernt und durch neue Betonblockstufen ersetzt. Wichtig war dabei, dass die Treppenformel sowie die Podestformel eingehalten wurden. Ebenfalls haben sie eine Thujahecke stark vom Wegrand zurückgeschnitten. Ein paar technische Fakten zum Sozialprojekt 2016:

  • 15 Tonnen Beton
  • 7 Tonnen Blockstufen
  • 9 Tonnen Kies
  • 250 Liter Wasser
  • 15 Lernende

Wir bedanken uns bei allen am Projekt beteiligten Personen. Das Ergebnis lässt sich sehen, Bravo Mädels und Jungs! 🙂

 


Sitzplatz Umgestaltung

Zwei Auszubildende Landschaftsgärtner im 3. Lehrjahr durften ihre erste Baustelle gemeinsam leiten. Die Verbundsteine und das Cheminée des bestehenden Sitzplatzes wurden entfernt. Nach dem Ausbau der Steine musste zuerst der Aushub  für die Fundationsschicht erstellt werden. Anschliessend wurde ein Sickerschacht  für die Platzentwässerung versetzt und der Brunnenüberlauf angeschlossen. Auf die neu erstellte Fundationsschicht konnten nun die griechischen Quarzitplatten in Splittbeton verlegt werden. Der neue Brunnentrog wurde platziert und die Platten angepasst. Die Bauherrschaft wünschte sich als Fassadenabschluss eine Sockelplatte. Diese wurde passend zugeschnitten, verklebt und die 6-7mm breiten Fugen mit Mörtel verfugt. Für die Schachtabdeckung wurde eine Platte zugeschnitten und ein Schachtrahmen versetzt. Die Ablauflöcher wurden in die Platte gebohrt und für die Bedienung des Schachtdeckels eine Schlossschraube eingelassen. Ein gelungenes Projekt, auf welches die Lehrlinge stolz sein können!
 

Terrasse Sursee

Es freut uns sehr, dass wir in Sursee eine Terrasse aufwerten durften.
Als erstes haben unsere Lernenden die alten Betonplatten entfernt und ein neues Splittbett erstellt. Anschliessend wurden die Onsernone-Platten mit Hilfe von Fugenkreuzen in Bahnen verlegt.
 

Lern-Staudengarten

Im Magazin der Markus Enz AG haben unsere Auszubildenden einen Lern-Staudengarten erstellt. Jetzt im Sommer erscheint der Staudengarten in voller Blütenpracht.
 

Natursteinmauer

Unsere Lernenden haben unter Anleitung von Stefan Schmid und Joaquim Moreira da Silva eine Natursteinmauer erstellt. Die Guber-Natursteine wurden polygonal zugeschlagen und sorgfältig zu einem Zyklopen-Mauerwerk geschichtet.
 

Teichsanierung

Patrick Bieri, lernender Forstwart vom Forst Uri, setzte im Rahmen seiner Projektarbeit eine Teichsanierung um. Realisiert wurde das Ganze mit der Unterstützung der Gartenbauakademie. Der betroffene Teich ist um die 30 Jahre alt und hat eine Grösse von ca. 150 m2. In einem ersten Schritt hat man das Becken komplett ausgepackt. Danach wurde der ganze Schlamm und das Grünmaterial (ca. 45 m3) im Wald deponiert. Bevor der Teich ausgepumpt werden konnte, musste man zunächst die darin ausgesetzten Goldfische und sogar einen Koi eingefangen.
Zusätzlich sollte neben dem grossen noch einen weiterer kleiner Teich (20 m2) erstellt werden.

Nach dem Auspumpen des Gewässers wurde folgendes fokussiert:
Die alte Teichabdichtung des grossen Beckens sollte so gut wie möglich erhalten bleiben. Dafür wurde ein Spezialist beigezogen, welcher das Schutzvlies verlegte und die Folie verschweisste. Damit die Kleinlebewesen künftig mehr Rückzugsmöglichkeiten haben, wurde der grosse Teich mit Rundkies 16/32 in einer Schichtstärke von ca. 10cm überdeckt. Zum Abschluss des Projekts füllte man das Becken wieder bis zu eine Drittel mit Reusswasser.

Et voilà: Fertig ist eine wunderschöne neue Teichlandschaft.


Steinbearbeitung

Mit dem ehemaligen Kundenmaurer Toni Arnold dürfen unsere Lernenden ein Bildstück erarbeiten. Mit den angehenden Gärtner und Gärtnerinnen werden aus kleinen formwilden Guber-Steinen Schichtmauersteine bearbeitet und im englischen und schottischen Verband trocken vorgemauert. Die Steine werden von Toni Arnold nummeriert und mit einem Lieferwagen und der Seilbahn zur Fluh in Unterschächen transportiert. Toni erstellt dort das Fundament und vermauert danach unsere bearbeiteten Steine.

Pflegearbeiten

In der Grundausbildung haben die Lernenden im ersten Lehrjahr verschiedene Pflegearbeiten in einem Privatgarten in Schenkon verrichtet. Es wurde Unkraut mechanisch bekämpft, Hecken und Bodendecker geschnitten, Blütensträucher etwas ausgelichtet, alles Schnittmaterial zusammengenommen und fachgerecht entsorgt.
vorlage-fotos-mit-wasserzeichen2
 

Sozialprojekt 2015

In der Woche vom 28.09.2015 – 02.10.2015 fand das diesjährige Sozialprojekt in St. Niklausen oberhalb von Kerns statt. Unsere Lernenden gestalteten einen kleinen Sitzplatz neu und bauten einen Spielplatz. Nur dank guter Koordination von Lehrlingsbetreuer Stefan Schmid und dem tollen Einsatz der insgesamt 16 Lernenden konnte der Sitz- und Spielplatz am Freitag mit viel Freude in Betrieb genommen werden.

Ein Spiel- und Rückzugsort für Gross und Klein.